Cooperativa-Film

Persönliches, Queeres und Filmpoesie

Nischen schaffen, wo Schönheit entsteht

24 min., 2013 Thessaloniki

Zu Besuch in Thes­sa­lo­ni­ki mit­ten in der Kri­se. „Das Ziel ist es, zu über­le­ben, Tag für Tag“, sagt Stel­la Var­va­ri und Anna Emma­nu­el­idou erzählt: „Das Schlim­me an der Kri­se ist nicht, dass das finan­zi­el­le Modell zusam­men­bricht, son­dern dass die Leu­te demo­ra­li­siert wer­den.“ Sie kommt des­halb zu dem Schluss: „Wich­tig ist es, im All­tag einen Sinn zu haben. Dass wir uns schön füh­len mit­ein­an­der. Nischen schaf­fen, wo Schön­heit entsteht.“

Video abspie­len
Video abspie­len

Sebaey

Bremen 2018, 3 min.

“Das Pro­blem in den ori­en­ta­li­schen Gesell­schaf­ten ist, dass die Leu­te den­ken Homo­se­xua­li­tät exis­tie­re nicht und sei anormal.”

Marcos: Von Null Anfangen

Bremen 2018, 3 min.
Video abspie­len

“Ich will Respekt als Mensch, nicht weil ich Christ bin oder schwul.”

Video abspie­len

Habib und die deutsche Bürokratie,

Bremen 2018, 4 min.

Sondos und die Arbeitskollegen

Bremen 2018, 2 min.

“Manch­mal ist es ein­fa­cher als Frau in Tune­si­en zu arbei­ten, als hier… aber hier gibt es mehr Möglichkeiten.”

Video abspie­len
Video abspie­len

Khalid zu Nationalismus,

Bremen 2018, 3 min.

“One of the most beau­ti­ful things I felt I’ve come for to Ger­ma­ny is the idea of anti-nationalism.”/ “Mit das Schöns­te, was ich hier gefun­den habe in Deutsch­land ist die Idee vom Anti-Nationalismus.”

Eine neue Rolle Klopapier

Bremen 2018, Frisius de Martin, 1 min.
Video abspie­len
Video abspie­len

Unterkunften

6 min., 2017 Bremen

Bil­der und Poe­sie von Fri­si­us de Mar­tin. Ent­stan­den in der Som­mer­aka­de­mie 2017 in Bre­men bei Her­ma­nus Westendorp im Semi­nar Heart­break Hotel.

Heimat

2 min., 2019 Bremen

Wie ent­steht eigent­lich Hei­mat?
Hei­mat ist ein deut­sches Wort, es kommt ursprüng­lich aus dem Mit­tel­hoch­bay­ri­schen, und wur­de abge­lei­tet von dem Wort “Heu­mahd”. (…)

Video abspie­len

Zwillinge, 85 Jahre

Video abspie­len

Malerin

31 min., 2017 Celle

Inge Fri­si­us ist 85 Jah­re alt und malt seit sie ein Kind war. Auf­ge­wach­sen auf einem Bau­ern­hof, dann ver­hei­ra­tet und mit vier Kin­dern war es nicht gera­de ein­fach, Zeit und Ener­gie für Kunst zu fin­den. (Ihre Zwil­lings­schwes­ter ist Korin­na Rahls, Diri­gen­tin mit eige­nem Orches­ter: dem Neu­en Orches­ter Karls­ru­he.) (2017)

Dirigentin

26 min., 2017 Karlsruhe

Korin­na Rahls, 85 Jah­re alt, hat mit 60 Jah­ren beschlos­sen zu diri­gie­ren. Sie grün­de­te das Neue Orches­ter Karls­ru­he. Seit 25 Jah­ren lädt sie mit ihrem Orches­ter zu Kon­zer­ten. (Ihre Zwil­lings­schwes­ter, Inge Fri­si­us, ist Male­rin, mit zahl­rei­chen Aus­stel­lun­gen) (2017)

Video abspie­len